Merkenicher Hauptstraße 124d · D-50769 Köln · Tel.: +49 221 94 22 65-5

NeuroMentalFocusTraining

Hintergrund

WISSENSCHAFT

Das Konzept des NMF-Trainings orientiert sich an den aktuellen Erkenntnissen aus der Gehirnforschung und wissenschaftlichen Psychologie. Entsprechend stehen hinsichtlich Aufbau und Inhalt die Arbeitsprozesse sowie die Entwicklungsmöglichkeiten und -grenzen des menschlichen Gehirns im Mittelpunkt.

 

Der wissenschaftliche Rahmen des NMF-Trainings wird gesetzt von folgenden Theorien/Modelle:

  • Zwei-Prozess-Theorien (Default-Interventionismus-Modell) der menschlichen Reizverarbeitung und Aufmerksamkeitssteuerung
    Literaturempfehlung:  Kahnemann, D., Schmidt, T (2012) Schnelles Denken-Langsames Denken. München: Siedler Verlag

  • PSI-Theorie (Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen) der Selbst- und Handlungssteuerung
    Literaturempfehlung: Kuhl, J. (2001) Motivation und Persönlichkeit–Interaktionen psychischer Systeme. Göttingen: Hogrefe-Verlag

  • Biopsychologische Stress-Theorien
    Literaturempfehlung: Emberger, G. (2015) Erfolgreicher Umgang mit Stress. Hamburg: Ellert & Richter Verlag

 

PRAXIS

Das NMF-Training baut auf Akzeptanz- und Achtsamkeitsbasierten Programmen auf, deren positive Wirkung im Zusammenhang mit Stress, Angst und Leistungsentfaltung eindeutig belegt sind. Es stellt eine Spezialisierung und Weiterentwicklung dar und ist mit weiteren lern- und leistungsrelevanten Inhalten angereichert.

 

Der praktische Aufbau des NMF-Trainings ist inspiriert von folgenden Programmen:

  • The Mindfullness-Acceptance-Commitment approach (MAC)
    von Gardner & More (2007)

  • Acceptance and Commitment Therapy (ACT)
    von Hayes (1999)

  • Mindfullness-Based Stress Reduction (MBSR)
    von Kabat-Zinn (1979)

 

ANSCHRIFT:

Gernot Emberger

Merkenicher Hauptstraße 124d
D-50769 Köln

  • E-Mail: info[at]nmf-training.de
  • Telefon: +49 221 94 22 65-5
  • Fax: +49 221 94 22 65-6